Twitter

 Social-Media-Inhalte aktivieren


Jochen Cornelius-Bundschuh wird neuer Landesbischof (19.07.2013)

Quelle: Rolf Pfeffer, ZfK
Heinz-Martin Döpp und Kerstin Gäfgen-Track
gratulieren dem neuen Landesbischof
Quelle: Quelle: epd

Bad Herrenalb, (19.07.2013). Jochen Cornelius-Bundschuh wird neuer Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden. Die Landessynode wählte den 55 Jahre alten Theologen zum Nachfolger von Ulrich Fischer, der am 1. Juni 2014 aus dem Amt scheidet.

 Prof. Dr. Cornelius-Bundschuh erhielt im vierten Wahlgang 61 der 70 abgegebenen Stimmen und damit die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit. Dr. Kerstin Gäfgen-Track war nach dem dritten Wahlgang ausgeschieden, Dr. Heinz-Martin Döpp hatte seine Kandidatur nach dem ersten Wahlgang zurückgezogen.

 Cornelius-Bundschuh, derzeit Leiter der Abteilung Theologische Ausbildung und Prüfungsamt in der badischen Landeskirche, wurde für zwölf Jahre in das Amt des Landesbischofs gewählt. Die Landessynode hatte diese Amtszeitbegrenzung 2012 beschlossen.

Landesbischof Dr. Fischer will sein Amt am 1. Juni 2014 nach dann 16 Jahren niederlegen und in den Ruhestand treten. Er ist erst der vierte badische Landesbischof nach dem Zweiten Weltkrieg; seine Vorgänger waren Julius Bender (1946 – 1964), Hans-Wolfgang Heidland (1964 – 1980) und Klaus Engelhardt (1980 – 1998).

Jochen Cornelius-Bundschuh wurde am 30. Juli 1957 in Fulda geboren, wo er 1976 auch das Abitur ablegte. Der Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes studierte Theologie in Göttingen, Tübingen sowie in Edinburgh und wurde 1988 mit einer Arbeit über „Liturgik zwischen Tradition und Erneuerung“ promoviert. Im gleichen Jahr beendete er sein Vikariat in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und wurde ordiniert.

Nach sechs Jahren als Hochschulassistent in Göttingen wechselte Cornelius-Bundschuh 1995 auf eine Pfarrstelle in Fuldabruck und habilitierte sich 2000 mit der Schrift „Kirche des Wortes - Homiletisch interessierte Beiträge zu Predigt und Gemeinde“. Von 2001 bis 2009 wirkte er als Direktor des Predigerseminars in Hofgeismar (Kurhessen-Waldeck), 2008 wurde er zum außerplanmäßigen Professor für Praktische Theologie in Göttingen berufen.  2009 wechselte Cornelius-Bundschuh als Leiter der Abteilung Theologische Ausbildung und Prüfungsamt in die Evangelische Landeskirche in Baden. 2010 übernahm er zusätzlich eine außerplanmäßige Professour für Praktische Theologie in Heidelberg.

Cornelius-Bundschuh ist seit 1986 mit der Theologin Ulrike Bundschuh verheiratet, die Pfarrerin in Karlsruhe-Durlach ist. Das Paar hat drei Kinder.